Archiv
19.11.2010
Die CDU-Regionalratsfraktion setzt sich für den Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke ein. Der Fraktionsvorsitzende Elmar Reuter (Olsberg) hat eine entsprechende Resolution formuliert, die in der Dezember-Sitzung des Regionalrates beraten und verabschiedet werden soll. Mit der Resolution reagieren die CDU-Politiker auf die vom Bundesverkehrsminister angekündigte Absage des Ausbaus der Ruhr-Sieg-Schienenstrecke.
Zusatzinfos weiter

07.11.2010
Erst die Betroffenen hören, dann entscheiden
Die Mitglieder der CDU-Regionalratsfraktion werden sich vor Ort einen Eindruck über die beantragte Erweiterung des Kalksteinbruchs im Bereich Hemer-Becke machen. Der Regionalrat, das „Parlament“ bei der Bezirksregierung, entscheidet darüber, ob die erforderliche Änderung des Regionalplans zustande kommt oder nicht. Die CDU-Politiker treffen sich am kommenden Mittwoch, 10. November, um 17 Uhr an der Aussichtsplattform (ehemaliger Standortübungsplatz) am Steinbruch.
Zusatzinfos weiter

01.11.2010

Das Ergebnis steht fest: Norbert Röttgen wird auf dem Parteitag für das Amt des Landesvorsitzenden kandidieren. Bei der Mitgliederbefragung entfielen 54,8 Prozent der Stimmen auf Norbert Röttgen und 45,2 Prozent auf Armin Laschet. Mit der Wahlbeteiligung in Höhe von 52,8 Prozent hat die CDU Nordrhein-Westfalen die Rekordmarke aus dem Jahr 1994 geknackt.


Zusatzinfos weiter

10.10.2010
CDU-Südwestfalen nominierte Kandidaten für den CDU-Landesvorstand
Eckhard Uhlenberg aus dem Kreis Soest, Präsident des Landtages NRW, soll wieder Vizevorsitzender der Landes-CDU werden. Dies sieht zumindest der Vorschlag des CDU-Bezirksparteitages vor. Das Delegiertentreffen in Arnsberg nominierte den Vorsitzenden der Südwestfalen-CDU für die Vorstandswahl auf dem CDU-Landesparteitag am 6. November in Bonn.
weiter

06.10.2010
Uhlenberg kandidiert erneut als stellvertretender Landesvorsitzender
Eckhard Uhlenberg hat sich seine Entscheidung nicht leicht gemacht: „Für die neue Zeit der CDU in Nordrhein-Westfalen, die mit dem Mitgliedervotum für einen Landesvorsitzenden beginnt, müssen wir auch auf jeder weiteren Leitungsposition sorgsam überlegen, wie wir Kontinuität und Veränderung gestalten“, ist der Bezirksvorsitzende der CDU-Südwestfalen aus Werl überzeugt.
Zusatzinfos weiter

07.09.2010
Kandidaten für den CDU-Landesvorsitz stellten sich vor
Rund 500 CDU-Mitglieder aus Südwestfalen haben in der Schauburg Iserlohn die Regionalkonferenz der CDU Nordrhein-Westfalen verfolgt. Die beiden Bewerber um den CDU-Landesvorsitz, Armin Laschet und Norbert Röttgen, stellten einleitend ihre politischen Ziele auf. Der scheidende CDU-Landesvorsitzende Dr. Jürgen Rüttgers moderierte die Veranstaltung. Das Schlusswort sprach der Vrsitzende der CDU-Südwestfalen, Eckhard Uhleberg.
weiter

05.09.2010
Regionale-Projekte in Gefahr "Regierungserklärung muss Klarheit bringen"

Eckhard Uhlenberg, Vorsitzender des CDU-Bezirks Südwestfalen und Landtagspräsident, freut sich auf den „Kandidatenwettbewerb von Norbert Röttgen und Armin Laschet“. „Der faire und offene Entscheidungsprozess und die Mitgliederabstimmung tun der CDU NRW gut“, gibt er als einhellige Meinung des Bezirksvorstands wieder.


weiter

27.08.2010
Kandidaten für den CDU-Landesvorsitz stellen sich vor

Auf insgesamt acht Regionalkonferenzen in ganz Nordrhein-Westfalen haben die Mitglieder der NRW-CDU die Möglichkeit, sich ein Bild von den Kandidaten für das Amt des Landesvorsitzenden ihrer Partei zu machen. Die Regionalkonferenz für Südwestfalen findet am Montag, 6. September, um 19.00 Uhr in Iserlohn statt. Alle CDU-Mitglieder sind eingeladen, dort die Kandidaten kennenzulernen und mit ihnen zu diskutieren.


Zusatzinfos weiter

13.07.2010
Artikelbild

Der neue Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen heißt Eckhard Uhlenberg (CDU). Der 62-jährige Landwirt erhielt in der von Edgar Moron geleiteten Plenarsitzung in geheimer Wahl 158 Stimmen von 181 anwesenden Abgeordneten. 9 Abgeordnete stimmten mit Nein; 14 Abgeordnete enthielten sich der Stimme.

Zusatzinfos weiter

09.07.2010
Mit ihren Bemühungen, Südwestfalen politisch zu stärken, ziehen CDU und SPD im Arnsberger Regionalrat gemeinsam an einem Strick. In einer Pressekonferenz stellten die Fraktionsvorsitzenden Elmar Reuter(CDU), Olsberg, Wolfgang Ewald (SPD), Lüdenscheid gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Regionalrats Hermann-Josef Droege (CDU), Wilnsdorf ein Positionspapier vor, in dem sie in „10 Punkten für 5 Jahre“ für den südwestfälischen Raum Forderungen und Positionen an die Adresse der künftigen Düsseldorfer Landesregierung formuliert haben. Übereinstimmend erklärten beide Fraktionsvorsitzenden, dass sie sich schnell auf diese politische Standortbestimmung verständigten, die Regionalratsvorsitzender Droege entworfen hatte.
Zusatzinfos weiter