CDU Südwestfalen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-suedwestfalen.de

DRUCK STARTEN


Archiv
08.07.2011, 09:37 Uhr
Union zwischen Sommertief und Dauerhoch? Südwestfalen-CDU erwartet in Olpe von CDU-Manager Hermann Gröhe „pogrammatische Wetterprognosen“
Eckhard Uhlenberg setzt noch ein prominentes Programmsignal
Eher bedeckt und kühl statt überwiegend sonnig und wohlig warm - wie das Sommerwetter in Südwestfalen präsentiert sich für die CDU derzeit die politische Wetterkarte im Deutschlandbild der Umfragen. Vor die anspruchsvolle Aufgabe, in dieser Lage eine realistische Vorhersage und zugleich motivierenden Optimismus für Partei und Mitglieder zu liefern, stellt die CDU-Südwestfalen diesen Montag (11. Juli) Hermann Gröhe.
Generalsekretär Gröhe spricht vor der CDU-Südwestfalen
Der Generalsekretär der Bundespartei stellt sich mit Lageanalysen und Ideen für Inhalte und Ausstrahlung der CDU diesen Montagabend auf dem Bezirksparteitag der Südwestfalen-CDU in Olpe den Fragen und der Diskussion mit Delegierten aus den fünf Kreisen der Region. Offen ist der Parteitag ebenso für interessierte Mitglieder und Bürger aus dem Kreis Olpe. Ort der Debatte ist Montag, 11.7.2011, 19 Uhr, die Dorfgemeinschaftshalle in Olpe-Oberveischede, Mesterfeld (an der B 55, Oberveischeder Straße)
Mit der Einladung an Gröhe setzt Bezirksparteichef und Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg ein programmatisches Signal, ehe er im Oktober nach fast 25 Jahren das Spitzenamt der Südwestfalen-CDU weitergibt: "Wir wollen politische Nummer 1 in den Städten und Kreisen der Region bleiben. Dafür brauchen wir, dass es die CDU im Ganzen schafft, in der Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger eine neue überzeugende Balance zwischen Treue zu klaren Wurzeln und Werten und vernünftigen Veränderungen in wichtigen Sachpositionen zu finden".
Gröhe, dieses Jahr 50 Jahre alt, bringt für seine Aufgaben erprobte Nervenstärke als Anwalt bzw. Funktionsträger und Krisenmanager seiner Partei wie auch seine tiefe Zuversicht als engagierter Christ ein. 2008 bis 2009 war er Kanzleramtsminister. Für die CDU/CSU-Fraktion war er u.a. Obmann im Untersuchungsausschuss zu den Vorgängen der Geheimdienste im Irak. Seit vielen Jahren engagiert er sich politisch für Menschenrechte.
Der in seiner Heimat stets direkt gewählte MdB war von 2003 bis 2009 Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und ist Mitglied ihrer Synode, außerdem Mitherausgeber des christlichen Magazins Chrismon. Hermann Gröhe ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Er wohnt in Neuss, der Stadt mit dem wohl größten Schützenfest Deutschlands - jedenfalls nach Besuchern, zu dem Anfang August wieder rund 500.000 Gäste erwartet werden.
Zusatzinformationen zum Download
aktualisiert von Guido Niermann, 08.07.2011, 09:47 Uhr