Archiv
17.05.2015, 17:58 Uhr
Windkraftanlagen im Wald – Landesbetrieb soll endlich Auskunft geben

Die CDU-Regionalratsfraktion wird ungeduldig. Schon im März hatten die Christdemokraten eine offizielle Anfrage an die Bezirksregierung gerichtet und gefragt, an welchen Orten der Landesbetrieb Wald und Holz plane Windkraftanlagen zu errichten. Die Bezirksregierung hatte damals erklärt, dass sie erst beim Landesbetrieb die erforderlichen Informationen einholen müsse. „Dafür haben wir seinerzeit Verständnis geäußert, dass aber bis heute immer noch keine Antwort vorliegt, macht uns stutzig“, erläutert Guido Niermann, Vorsitzender der CDU-Regionalfraktion.


Ziel der Anfrage war es, in Erfahrung zu bringen, wo der Landesbetrieb in Südwestfalen Windkraftanlage bauen, bzw. Flächen für Windkraftanlagen verpachten oder verkaufen wolle. Diese Flächen würden sich hauptsächlich im Wald befinden.

„Wir wollten frühzeitig Auskünfte über die Planungen zu haben, um frühzeitig Transparenz herzustellen und bestehenden Irritationen bei Bürgerinnen und Bürgern sowie Kommunen zu begegnen“, erläutert Niermann.

„Da wir bisher keine Antworten auf unsere Fragen erhalten haben, drängt sich bei uns der Eindruck auf, dass der Landesbetrieb bewusst etwas verheimlicht. Offensichtlich haben wir in ein „Wespennett“ gestoßen“, kommentiert Niermann weiter.

Die CDU befürchtet, der Landesbetrieb wolle „erst Fakten schaffen und die Flächen vermarkten, bevor die Öffentlichkeit informiert wird, um so öffentlichen Protesten aus dem Weg zu gehen.“


Zusatzinformationen zum Download
aktualisiert von Guido Niermann, 17.05.2015, 18:40 Uhr