Archiv
13.10.2013, 11:19 Uhr
Klaus Kaiser wieder für den CDU-Bezirksvorsitz nominiert

Einstimmig nominierte der CDU-Bezirksvorstand Südwestfalen während seiner jüngsten Sitzung Klaus Kaiser wieder für den Vorsitz des CDU-Bezirksverbandes. Die Wahl wird auf dem CDU-Bezirksparteitag am 14. Oktober ab 19 Uhr in der Weißtalhalle in Siegen stattfinden. Außerdem werden die Stellvertreter, der Geschäftsführer, der Pressesprecher sowie die 11 Beisitzer gewählt. Als Gastredner wird der Landesvorsitzende der CDU-NRW, Armin Laschet MdL, erwartet. Zudem wird der CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese einen Ausblick auf die Europawahl im Mai 2014 geben.


Neben der Vorbereitung für den turnusmäßig stattfindenden Bezirksparteitag stand die Analyse der Bundestagswahl auf der Tagesordnung. Der Bezirksvorsitzende Klaus Kaiser gratulierte mit Volkmar Klein aus Siegen-Wittgenstein, Dr. Matthias Heider aus dem südlichen Märkischen Kreis und Olpe, Prof. Patrick Sensburg aus dem Hochsauerlandkreis, Bernhard Schulte-Drüggelte aus Soest und Christel Voßbeck-Kayser aus dem Märkischen Kreis sehr herzlich. Grundlage für den Erfolg war der engagierte Wahlkampf vor und der große Einsatz der Kandidaten. Gleichzeitig freute sich der Landtagsabgeordnete Kaiser über das gute Ergebnis der CDU in Südwestfalen insgesamt. Es untermauert nach seiner Ansicht, dass die CDU die Südwestfalenpartei ist.

"Wir schauen jetzt nach vorne und bereiten uns gezielt auf die Kommunalwahl vor", so Kaiser weiter. Den Rückenwind von der Bundestagswahl wolle er mit Blick auf die Kommunalparlamente nutzen und überzeugende Programme und Personen vor Ort präsentieren. Insbesondere gilt dabei sein Augenmerk den Zuweisungen der rot-grünen Landesregierung an die Städte und Gemeinden. In der mittelfristigen Finanzplanung sind bereits Steuermehreinnahmen eingeplant. "Es ist jedoch zu befürchten, dass dies zu optimistisch gerechnet ist. Die Zeche müssen dann die Kommunen zahlen, die mit diesen Zahlen planen", so Kaiser abschließend. Deshalb sei es so wichtig, südwestfälische Interessen in Düsseldorf zu vertreten.


aktualisiert von Guido Niermann, 13.10.2013, 11:21 Uhr